CD-Herstellung, DVD Herstellung Tonstudio, Werbefilme

CD-Herstellung Gro▀serie

CD-Produktion Gro▀serie

Technische Ablńufe bei einer CD Gro▀serien Produktion

Ihre angelieferte Master CD durchläuft zunächst bei uns eine Testphase. Hier wird auf evtl. Beschädigung oder physikalische Fehler geprüft. Die Inhalte bzw. Dateistrukturen der CDs oder CD Roms werden hierbei nicht einer Prüfung unterzogen. Das Glasmaster ist die zweite Station in diesem Produktionsprozess. In einem optogalvanischen Prozess wird dieses Glasmaster entwickelt. Von diesem Glasmaster wird ein sogenannter Stamper angefertigt. Je nach Auflage der CD lassen wir mehrere dieser sog. Mothersets erstellen, da diese Stamper im Produktionsprozeß verschleißen. Die Stamper tragen bereits die sog Pits (Erhebungen im Nanometer-Bereich) in positiver Form. Im anschliessenden Spritzgussprozess wird flüssiges Polycarbonat / Makrolon auf diese Stamper aufgebracht und die Pits bilden sich im Polycarbonat ab. Nach der Aushärtung wird elektrostatisch die Aluminium-Reflexionsschicht aufgebracht. Diese Reflexionsschicht benötigt später der Laser im CD Player oder Rechner Laufwerk um die Informationen der CD aus lesen zu können. Abschließend wird die Datenträgerseite mit Klarlack versiegelt der zentrisch aufgebracht wird. Überschüssiger Lack wird im im Zentrifugalverfahren abgeschleudert. Anschließend durchlaufen die nun bereits abspielbaren CDs eine optische Prüfung und fehlerhafte Exemplare werden automatisch ausgesondert. Die Tageskapazität einer solchen Spritzgussmaschine liegt bei ca. 15.000 Cds / Schicht.

Bei dem anschließenden Labeldruck unterscheiden wir zwischen Siebdruck (im 40er Raster) und einem Offsetdruck. Je nach Motiv ist die eine oder die andere Druckvariante zu wählen.

Bei komplizierten Drucken (z.B. Fotos, feine Strichzeichnungen, oder changierende Farbverläufe) empfehlen wir in jedem Falle den Offsetdruck nach Euroskala / cmyk. Dieses Druckverfahren ist aufwendiger als der Siebdruck und wird deshalb bei geringeren Auflagen (bis 1000 Stck.) mit einem Aufpreis versehen. Der Siebdruck hingegen eignet sich hervorragend zur Darstellung von Texten, scharf umrissenen Logos, Zeichnungen etc.. Hier drucken wir nach Sonderfarben im Pantone coated bzw. HKS Farbfächer. Es können bis zu 6 Farben gedruckt werden. Nach jedem einzelnen Druckvorgang werden die Farben UV-getrocknet sodaß auch eine solche Druckmaschine eine Stückzahl von bis zu 15.000 Stck. / Schicht erreicht.

Anschließend werden die CDs vollautomatisch in Verpackungen (Papierfenstertaschen, Kartonstecktaschen, Jewel Boxes) konfektioniert. Bei Sonderverpackungen erfolgt diese Konfektionierung in Handarbeit.

Bis alle Arbeitsgänge aufeinander abgestimmt sind und Ihre CD-Serie inkl. Artwork fertiggestellt ist, vergehen erfahrungsgemäß 10-12 Arbeitstage nach Eingang aller Daten und Lithos. Bei Nachauflagen rechnen wir mit 7-10 Arbeitstagen.
CD Herstellung Preisbeispiele
Online Kalkulator